Firmenfitness für den guten Zweck

Osnabrück, 9. Juli 2015.
1.000 Euro – diese stolze Summe ist durch Firmenfitness im Hansefit-Verbund in Osnabrück gesammelt worden. Am Donnerstag überreichten Christina Göbel und Udo Willenborg als Vertreter von Hansefit aus Bremen gemeinsam mit einigen lokalen Fitnessstudio-Bertreibern des Firmenfitness-Verbundes den Spendenscheck an Manfred Voß-Burandt, den Schatzmeister des Kinderschutzbundes Osnabrück. „Als Bremer Firma, die einen Großteil ihres Umsatzes in Osnabrück macht, fühlen wir uns den Bürgern hier in besonderem Maße verbunden“, sagte Christina Göbel, Mitarbeiterin der Hansefit-Zentrale. „Es schien uns an der Zeit etwas zurückzugeben.“ „Da die Kooperation mit den Stadtwerken seit Jahren zu unserem Erfolg in Osnabrück beiträgt, lag es nahe ein Projekt zu unterstützen, das in den Bädern der Stadtwerke durchgeführt wird“, ergänzte Udo Willenborg, Gebietsleiter von Hansefit in Osnabrück.

Unterstützung für Kinder psychisch erkrankter Eltern
„Das Spendengeld fließt in ein Projekt, mit dem wir Kindern psychisch erkrankter Eltern besondere Hilfe anbieten“, erläuterte Manfred Voß-Burandt, Schatzmeister des Kinderschutzbundes. Oftmals würden sich Kinder wegen der extremen Verhaltensweisen von Mutter oder Vater nicht trauen, Freunde mit nach Hause zu nehmen. Zudem müssten diese Kinder häufig auch Aufgaben der Erwachsenen übernehmen, um das Familienleben und den Haushalt aufrecht zu erhalten. Damit seien die Kinder überfordert und ihre eigenen Bedürfnisse kämen zu kurz. „Deshalb bietet der Kinderschutzbund spezielle Freizeit- und Ferienprogramme an, zu denen unter anderem auch Schwimmkurse gehören. Die Kinder sollen in dieser Zeit Spaß haben, keine Verantwortung tragen und sich keine Sorgen machen müssen“, berichtete Voß-Burandt weiter. „Deshalb freuen wir uns, dass wir mit dem Spendengeld Familien und Kinder unterstützen können.“
Copyright 2010 by i2c idea2consulting — Letzte Änderung Montag, 23. April 2018